Keller_Weingut_Schuhmann_1600_500

DER SCHRIFTSTELLER

Gerhard Hauptmann sagt:

SOBALD MAN IN EINER SACHE MEISTER GEWORDEN IST, SOLL MAN IN EINER NEUEN SCHÜLER WERDEN

DEM KANN ICH MICH ANSCHLIESSEN

Als Kellermeister darf man nie aufhören zu lernen. Man muss Bescheid wissen über Neuerungen und den Mut haben Neues auszuprobieren.“ – so Gernot Schuhmann.

Gemäß dem heutigen Stand des Wissens wird im Hause Schuhmann besonderer Wert darauf gelegt, das reife, gesunde Traubenmaterial  rasch und schonend zu verarbeiten.

Weißweine werden temperaturkontrolliert vergoren und in Edelstahltanks ausgebaut. So wird die Frische, die Frucht und die Reintönigkeit der Weißweine optimal erhalten.

Rotweine werden offen auf der Maische vergoren. Durch die kontrollierte Maischestandzeit und das stetige Umpumpen (Sauerstoffzufuhr) werden  die Tannin- und Farbstoffgehalte im Wein gehoben. Klassische Rotweine reifen nach erfolgtem biologischen Säureabbau im Tank und in gebrauchten Barriquefässern. Die Weine aus der kräftigen Rotweinlinie reifen in neuem Holz 14 bis 24 Monate.